top of page
  • iriskabisch

Mit Heilpilzen durch die Erkältungszeit!

Aktualisiert: 21. Feb.


Halskratzen, Husten und Schnupfen - Gefühlt ist jeder zweite ist krank und kämpft mit Viren, egal ob grippaler Infekt, Corona oder Erkältungsviren. Sie machen uns allen gerade schwer zu schaffen. Auch das Robert-Koch-Institut kommt in seinem aktuellen Wochenbericht zu den Erkältungskrankheiten zu dem Schluss, dass derzeit mehr Menschen akute Atemwegsbeschwerden haben als zur gleichen Zeit im vorigen Jahr.


Vorsorge tut gut

Läuft so eine Welle durch das Land, sollte man gut auf sich und sein Immunsystem achten. Dabei können Heilpilze einen guten Beitrag leisten. Zum Beispiel der Pilz mit dem lustigen Namen Chaga (Tschaga) stärkt direkt das Immunsystem durch seine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Zudem stärkt er die Darmfunktion und bekanntlich brauchen wir einen gesunden Darm für eine starke Abwehr. Oder der Pilz Shiitake wird eingesetzt bei Menschen mit erhöhter Infektanfälligkeit, da er unter anderem gegen Viren und Bakterien wirkt. Er kann noch viel mehr.


Hilfe während dessen

Auch während der Erkrankung können Pilze sehr hilfreich sein: sie wirken Antiviral, wie z.B. der bereits genannte Shiitake, leiten Giftstoffe aus, die vermehrt während einer Krankheitsphase entstehen und wirken Entzündungen entgegen.

Es gibt wiederum andere Pilze, die schleimlösend wirken und sich positiv auf unsere Schleimhäute auswirken. Diese werden dann bevorzugt bei Husten oder Beteiligung von Bronchien und Lunge eingesetzt.


Gestärkt danach

Wir kennen es alle: die Krankheit ist überwunden, aber wir sind noch lange nicht wider fit genug, um den Anforderungen des Alltags stand zu halten. Wanderungen, Ausflüge, Freunde treffen - alles viel zu anstrengend. Kein Wunder, denn so ein Infekt ist Hochleistungssport für den Körper. Alle Speicher wurden von dem Immunsystem aufgebraucht. Meist fehlt es dann an Eisen, Zink und weiteren Spuren-elementen. Hier lohnt es sich diese direkt einzunehmen – gesunde Nahrung ist oftmals nicht ausreichend.

Oftmals finde ich auch bei meinen Patienten eine geschwächte Leber, denn die musste während des Infektes viel Leisten. Hier lohnt sich eine Kur mit den Pilzen Shiitake oder Reishi um gezielt das Organ zu stützen. Auf diese Weise kann sich der Körper schnell vollständig von dem Infekt erholen und ist dann sogar gut gewappnet bei der nächsten Welle. Denn die kommt bestimmt.


Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über ihren Anruf.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page